Erotik HörbuchErotikErotische Hörbücher
Erotik Hörbuch

 

Inhaltsangabe des Verlags


Der Herzog von Blangis ließ 42 Knaben und Mädchen auf seinem Schloss gefangen setzen. Unterstützt von drei anderen Wüstlingen - einem Kirchenfürsten, einem Richter und einem Financier - wird er an seinen Gefangenen alle nur denkbaren Perversionen verüben, sich immer mehr in irren und unvorstellbaren Wahn steigern, um sein Ziel zu erreichen: Perversionen mit tödlichem Ausgang.
Das Protokoll des sexuellen Machtmissbrauchs in einem totalitären System, das alle nur denkbaren Details der sexuellen Akrobatik von Menschen beschreibt.
NUR FÜR ERWACHSENE!

Titel:Die 120 Tage von Sodom (1. Teil) 
Autor:de Sade, Marquis
Genre:Erotik
Art1:Lesung
Sprecher:Domina
Verlag:Hoerbuch.cc
CDs:4
ISBN:9783902419644  (früher 3902419644)
Preis CD:
18,00 €
MP3-CDs:1
ISBN:9783900036645  (früher 3900036640)
Preis mp3:
8,00 €


 

Unsere Rezension  


Achtung! Wir hatten eben ein Telefonat mit dem Verlag, und wurden darauf hingewiesen, dass einige der unten genannten Probleme evt. durch einen Auto-MP3-Player zustande kamen. Wir werden diese Rezension evt. die nächsten Tage noch einmal abändern, sie stellt noch kein endgültiges Urteil dar.
Der Verlag scheint sehr preisgünstige Angebote zu machen. Unter anderem das Angebot, jegliche Produktion auf einer MP3-CD für 8 Euro zu verkaufen. Da wurde ich hellhörig, und wollte wissen was sich dahinter verbirgt. Und ich muss sagen, nichts, was viel mehr wert wäre.
Man muss dass Stück nach zwei Gesichtspunkten durchleuchten, nach dem Inhalt und nach der Qualität der Produktion. Bei letzterer kann ich allerdings nur etwas zum Klang der MP3-Version sagen, da mir das Stück nicht auf Audio-CD vorlag. Das Urteil über die MP3-Version ist aber sehr, sehr schlecht. Im ersten Moment dachte ich nur, dass die Sprecherin nicht unbedingt extrem gut klingt, aber ich dachte mir, dass man für diesen Preis vielleicht auch mit einer mittelmäßigen Leistung zufrieden sein sollte. Doch dann kam das Rauschen und Klirren. Die Klangqualität des Stückes ist sehr schwankend, aber stellenweise einfach fürchterlich. So etwas dürfte selbst einem Hobby-Künstler nicht passieren. Mehr brauche ich zur Produktion wohl nicht sagen.
Zum Inhalt: es werden in dem Stück sehr außergewöhnliche sexuelle Handlungen beschrieben, welche wohl nur einen kleinen Teil der Bevölkerung voll und ganz ansprechen dürften. Immer wieder kommen Schmutz, Dreck, Fäkalien und ähnliches ins Spiel, und die meiste andere Zeit wird sehr stark auf die Lust zwischen Männern eingegangen. Nicht vielen dürften diese Passagen gefallen. Bis man allerdings erst einmal dazu kommt, vergeht sehr viel Zeit, denn die Einführung zieht und zieht sich in die Länge, und hätten wir nicht den Vorsatz, alle Stücke komplett zu hören, die wir besprechen, ich hätte definitiv vorgespult. Geht es dann endlich mit der eigentlichen Handlung los, sind schon über die Hälfte der Spielzeit vorei. Und dann, nach etwa 4 Stunden, mitten in der Handlung, ist das Hörbuch fertig. Es gibt in der Handlung ständig Auslassungen, mit dem Hinweis, dass wird später noch erklärt, und mit einmal ist alles vorbei. Selten wurde ich so unvermittelt aus der Geschichte raus geschmissen.

 

Ihr Kommentar

von Zoltan

Also, bei der Lust zwischen den Männern muss ich sagen, dass es sicher ein bisschen mehr als nur "nicht vielen" gefällt - diese Äußerung empfinde ich ehrlichgesagt als ein bisschen abwertend. Muss unbedingt in einem Werk der Schwerpunkt auf die Lust zwischen Mann und Frau oder Frau und Frau liegen? Andererseits sind alle in dem Buch getriebenen Sachen so was von abwegig aber auch kurios, dass ich nicht sagen würde, das Buch handle von der Lust zwischen Männern (außerdem kann diese Lust ja auch so variabel wie die Personen die sie betreiben sein). Die Fäkalien usw. stehen eher im Vordergrund. Die Qualität des Audiobuches empfand ich auch als schlecht. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob der komplette Text gelesen wird. Als Einführung in de Sades Werk würde ich "Philosophie im Boudoir" (hintergründig witzig, aber auch politisch und philosophisch), oder "Verbrechen der Liebe" empfehlen, oder einen seiner nicht so erotischen Texte (z.B. der Briefroman "Alice und Valoncour" - ich garantiere nicht für die korrekte Schreibung *g*).

 

Weitere Hörbücher des Autoren

Die 120 Tage von Sodom 2. Teil (2. Teil)
Juliette oder die Vorteile des Lasters
Verbrechen der Liebe